EquiCanes Therapie Ablauf einer Behandlung

Ablauf einer Behandlung

Wie sieht ein Termin mit mir aus?

Jeder Patient ist anders- deshalb ist auch jeder Termin anders!

Ich arbeite immer für und mit dem Tier und nie dagegen.

Wer sich auf einen aufregenden Therapeuten, mit spektakulären Handlungen freut, ist bei mir definitiv falsch !

Empathie heißt das Zauberwort, meines Tuns und über die Jahre wird mir immer mehr bewußt, das es die leisen, feinen Dinge sind, auf die wir positiv reagieren.
Nicht der Gegendruck ist von Erfolg gekrönt.

Bei Ihrem Pferd notiere ich mir vorab einige wichtige Details zur Vorgeschichte, Haltung , Nutzung, Problematik etc.
Dann möchte ich den Patienten gerne im Schritt auf hartem Boden und gerne an der Longe, bzw, im Roundpen auf beiden Händen im Trab sehen.

Hier können wir gemeinsam die Auffälligkeiten beurteilen, so das sie wissen, auf was zu achten ist.
Dann suchen wir uns ein ruhiges Plätzchen, wo wir entspannt stehen können.
Hier untersuche ich Zähne, alle Gelenke, Sehnen und Muskeln und Organe.

Anschließend wird ihr Pferd in der Regel einmal komplett durchbehandelt. Bei Auffälligkeiten kontrolliere ich Sattel und sonstige Ausrüstung.

Im Anschluss gibt es noch homöopathische Unterstützung und wenn sonstiges zu tun ist ( z. B. Entgiftung, Darmsanierung, etc.), machen wir einen genauen Plan.

Behandlungsablauf bei Hunden und Katzen ist individueller


Denn hier werden wir deutlich mehr durch den Patienten geführt.

Ein Hund und eine Katze bleiben nur selten stehen und lassen sich alle Gliedmassen beugen und untersuchen...

Gerade Schmerzpatienten, oder emotional stark belastete Hunde und Katzen reagieren im ersten Termin oft ungehalten.

Da gelingt die komplette osteopathische Anamnese nicht immer. Aufgrund von Gangbild, Pulsdiagnostik und kinesiologischer Testung, lassen sich die meisten Beschwerden trotzdem lokalisieren und je nach Gemüt auch behandeln.

Sollte nicht alles möglich sein, baue ich Vertrauen auf, lindere die Schmerzen und taste mich langsam voran.

Beim zweitenTermin sind die Tiere meist kooperativ und vertrauensvoller.


Das Aufnahmegespräch und die Akupunkturuntersuchung, sowie die

Dokumentation finden wie beim Pferd statt.

Ich nehme mir für jeden Patienten und Besitzer die Zeit, die gebraucht wird